Erfolgreicher Festivalauftakt im ausverkauften Kammertheater

Am Mittwochabend, 13. November 2019 wurde im Foyer des Kammertheaters das sechste interkulturelle Theaterfestival MADE IN GERMANY eröffnet. Neben Wortbeiträgen von Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Dr. Fabian Mayer, erster Bürgermeister der Stadt Stuttgart, Burkhard C. Kosminski, Intendant des Schauspiels Stuttgart, und Sami Aras, Vorstandsvorsitzender des Forums der Kulturen Stuttgart e. V. sowie von den neun Mitgliedern der Bürgerjury des Festivals, traten während der Eröffnungsfeierlichkeit Hajnalka Péter und Débora Kamala Vilchez Barriga von Women Of Music auf.

Vor ausverkauftem Haus wurde im Anschluss die erste Theateraufführung des diesjährigen Festivals gezeigt: Das Stück Occident Express von Stefano Massini, das die Zuschauer*innen spürbar berührte. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion mit Dramaturg Christopher Hanf und der Party mit der Ottencrew fand der Abend einen runden Abschluss – und machte neugierig auf die vielen weiteren Programmpunkte und Aufführungen der nächsten Festivaltage!